Was eine Krankenversicherung für Katzen alles leistet…

Damit Miezi zufrieden schnurren kann…

Katzen sind nach wie vor das beliebteste Haustier in Deutschland. Aktuell sorgen fast 16 Millionen Katzen und Kater für Schmusestunden, Spieleeinheiten und ein zufriedenes Schnurren in heimischen Wohnzimmern. Natürlich liegt den Besitzern das Wohl ihrer Samtpfoten besonders am Herzen.

Gesundes Futter, intensive Pflege und ausreichend Beschäftigung können ein langes Katzenleben fördern. Doch nicht immer sind Krankheiten sofort ersichtlich. Ändert sich plötzlich das Verhalten, treten sichtbare Schmerzen auf oder wird das Lieblingsleckerli verweigert – ist schnelle Hilfe geboten.

Ekto- oder Endoparasiten Fell und Haut (Ekto) werden befallen und schädigen den Organismus oder auch die inneren Organe (Endo)
Feline Hyperthyreose Überfunktion der Schilddrüse, die meist ältere Katzen betrifft
Haarausfall (Alopezie) Stress und ernsthafte Erkrankungen können Haarausfall zur Folge haben
Katzendiabetes Häufigste Stoffwechselerkrankung bei Katzen; nicht heilbar, aber behandelbar (z.B. Insulinpräparate)
Katzenschnupfen Klingt harmlos, ist aber bedrohlich; Virenerkrankung, die meist jüngere Tiere betrifft
Toxoplasmose Infektion mit Parasiten, die auch auf Menschen übertragbar ist
Tumore Geschwülste und Krebsvarianten (Blut, Haut, Schleimhäute), die meist einen operativen Eingriff erfordern
Ginvitis (Zahnfleischentzündung) Kann sich zu einer chronischen und schmerzhaften Erkrankung entwickeln, die auf das Immunsystem übergreifen kann

Stellt der Tierarzt dann eine schwere Diagnose, kommen auf Besitzer oft hohe Kosten zu. Schließlich will man alles tun, damit es der Katze schnell wieder besser geht. Um für lebensrettende Eingriffe oder notwendige Medikamente die finanzielle Belastung möglichst gering zu halten, können spezielle Krankenversicherungen für Katzen sinnvoll sein. Sie erlauben zumeist nicht nur die freie Wahl eines Tierarztes, sondern bezuschussen auch Impfungen, erstatten die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen oder übernehmen Ausgaben für Medikamente. Dieser Versicherungsschutz bewahrt Besitzer vor hohen Ausgaben (etwa bei einer Operation) und garantiert beste Behandlungsmaßnahmen für den Schmusetiger.

Mögliche Leistungen einer Krankenversicherung für Katzen

  • Vorsorgeleistungen
  • Zahnbehandlungen
  • Operationskosten
  • Verhaltens- und Physiotherapie
  • Auslandsschutz
  • Erstattung bis zum 3-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte
  • Alternative Behandlungen (z.B Akupunktur, Lasertherapie, Homöopathie)

Hier finden Sie die zu Ihnen passende Versicherung

Facebook